Referenten

ReferentInnen

Alec von Graffenried
Stadtpräsident von Bern

Alec von Graffenried ist seit 2017 Stadtpräsident von Bern. In dieser Funktion ist er unter anderem für Stadtplanung, Wirtschafts- und Kulturpolitik zuständig. Zuvor amtete der ausgebildete Rechtsanwalt von 2000 bis 2007 als Regierungsstatthalter des Amtsbezirks Bern; von 2007 bis 2011 war er Direktor für Nachhaltige Entwicklung und von 2012 bis 2016 Direktor Immobilienentwicklung Mitte der Losinger Marazzi AG. Von 2007 bis 2015 war er Nationalrat und Mitglied der Rechtskommission, die er 2014/2015 präsidierte.

bern.ch

Daniel Schafer
CEO Energie Wasser Bern

Daniel Schafer ist seit 2008 CEO von Energie Wasser Bern. An der EPF Lausanne absolvierte er ein Studium mit Fachrichtung Energietechnik zum Elektroingenieur. Anschliessend arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der ABB Kraftwerke AG und Alstom. Zuletzt war er dort als Managing Director Hydro Projects Europe und als Geschäftsführer der Alstom Hydro (Schweiz) AG tätig. In dieser Funktion war er für die weltweite Projektierung und Erstellung von Wasserkraftwerken aus den europäischen Standorten von Alstom zuständig. Für verschiedene weitere Unternehmen der Energiebranche ist er als Verwaltungsrat tätig.

ewb.ch

Benedikt Unger
Senior Consultant, Pöyry Management Consulting

Benedikt Unger ist Pöyrys Dekarbonisierungs-Experte. Als Projektleiter der Studie „Fully decarbonising Europe’s energy system by 2050“ hat er die Kosten und Risiken verschiedener Pfade zur vollständigen Dekarbonisierung der Sektoren Strom, Wärme und Transport untersucht. Zur Zeit beschäftigt Benedikt Unger die Veränderung von Geschäftsmodellen entlang der Wertschöpfungskette an der Schnittstelle von Energie, Transport und Technologie.

poyry.com

Michael Sterner
Professor für Energiespeicher und Energiesysteme, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner erforscht und lehrt an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg die Bereiche Energiespeicher, Energiewirtschaft und Integration erneuerbarer Energien und leitet die Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher. Zuvor war er am Fraunhofer IEE in Kassel in leitender Funktion verantwortlich für die Bereiche Systemanalyse und Energiewirtschaft und hat mit Kollegen die Speichertechnologie Power-to-Gas entwickelt. Michael Sterner ist beratend für die Bundesregierung und die Europäische Kommission tätig und arbeitet ehrenamtlich im Weltklimarat (IPCC). Zudem ist er Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Beiräten. Er erhielt mehrere Auszeichnungen und wurde von der Zeitschrift Capital 2011, 2012 und 2014 zu den 40 innovativsten Wissenschaftlern in der Liste der 160 wichtigsten jungen Führungskräfte in Deutschland benannt.

oth-regensburg.de

Thomas Jusselme
Wissenschaftlicher Mitarbeiter «Building 2050» / smart living lab, EPF Lausanne

Thomas Jusselme ist Ingenieur und Forscher im Bereich Ecodesign. Seine berufliche Laufbahn begann er als Mitbegründer von exNdo (Architekturbüro) und Milieu studio (Planungsbüro für Ecodesign) in Lyon. Dort amtete er acht Jahre lang als CTO. In 2015 gründete er gemeinsam mit Partnern COMBO Solutions, ein Startup für die Energiewende und Digitalisierung im Gebäudesektor. Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der EPFL Forschungsgruppe «Building 2050» im smart living lab in Freiburg. Er arbeitet zudem an einer Dissertation im Rahmen der Labore LIPID und LAST.

smartlivinglab.ch

Pascal Lenzin
Nationaler Koordinator Erdgas/Biogas als Treibstoff

Pascal Lenzin arbeitet seit November 2010 als Product Manager Mobilität bei Energie Wasser Bern und ist für den Bereich „Erdgas & Biogas als Treibstoff“ zuständig. Seit Januar 2016 zeichnet er als nationaler Koordinator für die Erdgas- und Biogas-Mobilität verantwortlich für die Beziehungen zwischen der Schweizer Gasbranche und den Fahrzeugimporteuren. Fest überzeugt vom Gelingen der Energiewende, auch dank der Biogasmobilität, setzt er sich gemeinsam mit seinem Team für deren Bekanntmachung und die Marktbearbeitung ein.

ewb.ch

Cédric Blondel
Bereichsleiter, Services industriels de Lausanne

Cédric Blondel absolvierte an der EPFL ein Studium zum Ingenieur mit Spezialisierung im Bereich Energie am Industrial Energy System Laboratory. Er arbeitete daraufhin mehrere Jahre in einem Ingenieurbüro im Bereich Energie mit Projekterfahrungen in der Schweiz und im Ausland in den Gebieten Industrie, Bauphysik und Erstellung von Energieproduktionsanlagen. Heute zeichnet er verantwortlich für die Entwicklung des Energiecontracting bei den Services industriels de Lausanne (SiL).

silnativa.ch

Thomas Zangerle
Innovationsmanager im Innovation Lab von illwerke vkw

Thomas Zangerle ist Innovationsmanager im Innovation Lab, einer eigenständigen Tochtergesellschaft des Vorarlberger Energieversorgers illwerke vkw. Nach der Ausbildung zum Elektronikingenieur an der HTL Rankweil und dem Berufseinstieg als Entwicklungsingenieur folgte eine sukzessive Weiterentwicklung zum Projekt- und Produktmanager. Berufsbegleitend absolvierte Thomas Zangerle Studien zum Wirtschaftsingenieur und ein abschliessendes MBA. Nach verschiedenen Tätigkeiten in unterschiedlichen Branchen (RFID, Umweltmesstechnik und Präsentationstechnologie) war Thomas Zangerle die letzten Jahre für das Innovationsmanagement bei WolfVision zuständig.

innovationlab.energy

Markus Balmer
Leiter Vertrieb IWB

Dr. Markus Balmer leitet den Geschäftsbereich Vertrieb von IWB und ist Mitglied der IWB-Geschäftsleitung. Wichtige Themen in seinem Verantwortungsbereich sind der Verkauf von Strom, Gas, Fernwärme & Energielösungen, Produktmanagement und -entwicklung Energie, Energieberatung und Digital Business. Markus Balmer begann seine Tätigkeit bei IWB 2013, um den damals neu geschaffenen Bereich Strategie & Innovation aufzubauen. Nach der Entwicklung der Strategie Smart IWB 2020 wechselte er 2016 in den Vertrieb. Zuvor arbeitete er bei BKW in der energiewirtschaftlichen Planung und Strategie und als Leiter der Abteilung Energiewirtschaft und Regulierung. Nach seinem Studium der Umweltnaturwissenschaften war er an der ETH Zürich in der Forschung tätig, ehe er in die Energiewirtschaft wechselte.

iwb.ch/sonnenbox

Simon Libsig
Spoken-Word-Künstler

Simon Libsig aus Baden zählt zu den gefragtesten Bühnen-Poeten der Schweiz. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft in Zürich und Paris arbeitete er zunächst als Journalist bei Schweizer Radio DRS, ehe er sich entschied, fortan vom Schreiben zu leben. Die NZZ nennt ihn einen „Wortzauberer“, der Blick sagt: „Simon Libsig dribbelt mit Worten wie Cristiano Ronaldo mit dem Ball“. Mit seinen Texten gewann Simon Libsig nicht nur zahlreiche Poetry Slams, sondern auch den Swiss Comedy Award 2009 (Publikumspreis). Er veröffentlichte bisher acht CDs, drei Kinderbücher, zwei Romane und war mit sechs Bühnenprogrammen auf Tournee.

simon-libsig.ch

Helga Jonuschat
Principal bei Dornier Consulting, Business Line Transportation & Traffic (ab 01.01.2019)

Dr. Helga Jonuschat befasst sich als Stadtplanerin, Stadtsoziologin und Zukunftsforscherin seit über 15 Jahren mit dem gesellschaftlichen Wandel durch Digitalisierung. Zudem ist sie Dozentin für den Bereich «Technik und Gesellschaft» im Masterstudiengang «Zukunftsforschung» an der Freien Universität Berlin. Helga Jonuschat widmet sich nicht nur grundlegenden Chancen und Risiken von zukünftigen automatisierten Mobilitätssystemen, sondern begleitet auch aktiv Prozesse zur Stakeholder- und Nutzerintegration.

dornier-consulting.com

Fabian Pause
Forschungsgebietsleiter, Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg

Ass. iur. Fabian Pause, LL.M. Eur., leitet seit 2011 bei der Stiftung Umweltenergierecht in Würzburg das Forschungsgebiet «Europäisches und internationales Umweltenergierecht sowie Rechtsvergleichung». Seine Interessens- und Forschungsschwerpunkte liegen vor allem im europäischen Umweltenergierecht sowie in der rechtsvergleichenden Betrachtung von nationalen Förderregelungen für erneuerbare Energien. Aktuell leitet er unter anderem die Forschungsvorhaben «Eine neue EU-Architektur für die Energiewende (EU-ArchE)» sowie «BestRES – Best practices and implementation of innovative business models for Renewable Energies aggregatorS».

stiftung-umweltenergierecht.de

Laurent Horvath
Smart City Manager, Stadt Carouge / Vorstandsmitglied Open & Agile Smart Cities (OASC)

Laurent Horvath ist Programmverantwortlicher von Smart City für die Stadt Carouge und Innovationsleiter im Bereich Internet der Dinge beim Amt für Industrieförderung des Kantons Genf. Er leitet das Projekt Synchronicity für Carouge neben Mailand, Porto, Helsinki, Eindhoven, Santander, Manchester und Antwerpen, und begleitet KMUs beim digitalen Übergang zur Industrie 4.0.
Er steuert das europäische Taxi-Drohnen Projekt (Passagiere) für den Kanton Genf und die Schweiz. Er wurde von den 120 weltweiten Städten des Verbands Open & Agile Smart Cities als ihr Vertreter in den Vorstand gewählt.

oascities.org

Tiina Käho
Executive Director, Smart & Clean Foundation

Tiina Kähö ist Geschäftsführerin der Smart & Clean Foundation. Mit diesem einzigartigen Co-Creation-Projekt wird die Region Helsinki zum weltweit besten Testgebiet für kluge und saubere Lösungen, wie sie die sich urbanisierende Welt braucht, um ihre Abhängigkeit von fossilen Energien zu reduzieren. Zuvor war Tiina Kähö beim finnischen Innovationsfonds Sitra verantwortlich für einen Fokusbereich im Gebiet industrieller Wandel hin zur kohlenstoffneutralen Gesellschaft. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Energie- und Umweltberatung für die Industrie- und Infrastrukturbranche. Daneben hatte sie Lehraufträge im Masterstudiengang «Creative Sustainability» an der Aalto Universität inne.

smartclean.fi

Matthias Zehnder
Publizist und Medienphilosoph

Dr. Matthias Zehnder ist freier Publizist und Medienwissenschaftler mit Spezialgebiet interaktive Medien und Medienphilosophie in Basel. Er hat an der Universität Zürich Germanistik, Philosophie und Didaktik studiert und 2012 an der Universität Basel zu «Neue Medienphänomene im Internet» promoviert. Matthias Zehnder hat jahrelang für verschiedene Tageszeitungen und die Nachrichtenagentur sda geschrieben und auf Radio DRS und im Schweizer Fernsehen zu Technologiethemen Auskunft gegeben. 2006 hat er die Coopzeitung neu konzipiert und von 2007 bis 2012 als Chefredaktor geführt. 2012 bis 2015 war er Chefredaktor der bz Basel/bz Basellandschaftlichen Zeitung. Seit Anfang 2016 ist er selbstständig als Autor, Wissenschaftler und Berater.

matthiaszehnder.ch

e